Skip to main content

Trainingslager der 1. Mannschaft

Am vergangenen Freitag startete der SuS mit insgesamt 21 Leuten ins Trainingslager auf die Nordseeinsel Wangerooge. Nachdem man gegen 16 Uhr nach einer ruhigen Fährfahrt das Gutenbergheim erreichte und die Zimmer bezogen waren, ging es unmittelbar an die erste Einheit. In einem ca. 10km langen Lauf konnten auch die Jungs, die das erste Mal dabei waren, die Insel kennenlernen. Nach dem hervorragenden Abendessen klarte das Wetter auf, sodass man noch einige Stunden im freien verbringen konnte. Bei reichlich Multivitaminsaft wurden in der Folge schon einmal die Sangeskünste der neuen Spieler angetestet. Auch wenn das Vereinslied nach wenigen Malen hören noch zu kompliziert sein dürfte, so muss man ja doch irgendwann damit anfangen ;)

An Tag Zwei startete man - zum Glück - erst nach dem Frühstück. Zunächst stand erneut ein ausgedehnter Lauf auf dem Programm. Im Anschluss wurden die Fahrräder in Beschlag genommen und man radelte zum Strand. Hier war man mit der anschließenden Einheit im tiefen Sand eine Attraktion. Die Erfrischung in der 18 Grad warmen Nordsee tat nochmal gut, bevor es weiterging zum Sportplatz, wo das Testspiel gegen den heimischen TuS Wangerooge stattfand. Dieses konnte der SuS siegreich gestalten, auch wenn die Kräfte bei manchen schon ziemlich dahin waren. Nachdem man am Sportplatz die ein oder andere Kiste lauwarmen Multivitaminsaft verzehrte, ging es zurück in die Unterkunft, wo man sich auf den Abend einstimmte. Dieser wurde mal wieder sensationell. Wer hier auf einen ausführlichen Bericht wartet, muss aber leider enttäuscht werden. Niemals vergessen: Was auf Wangerooge passiert, bleibt auf Wangerooge!

Am Sonntag quälte Woller die Jungs dann tatsächlich nochmal auf den Platz, wo man eine letzte Einheit abhielt. Am Nachmittag ging es dann gemeinsam zurück.

Alles in allem wieder ein hervorragendes Trainingslager, das den Teamgeist weiter steigerte, das aber auch sportlich sehr gut genutzt wurde.

Wir möchten uns herzlich beim Verein, bei Jürgen Gollan (fewo-Gollan) sowie Thomas Kubasik (Volkswagenzentrum Bergkamen) bedanken, dass ihr die Fahrt finanziell möglich gemacht habt. Das ist keineswegs selbstverständlich.

Außerdem geht ein Dank an den TuS Wangerooge. Nicht nur, dass wir euern Platz nutzen durften... uns hat es auch extrem gefreut, dass es wieder mit dem Testspiel geklappt hat! Ihr seid top Gastgeber.

Zuletzt noch ein Dankeschön an das Gutenbergheim. Die Unterkunft war super, das Essen war genial, ihr wart immer nett und hilfsbereit.